2014
In diesem Jahr wurden 173 Frauen durch unser Hebammenteam bei der Geburt begleitet.

65 Geburten fanden davon im Geburtshaus statt, 35 Eltern bekamen Ihr Kind zu Hause und 73 Kinder wurden im Krankenhaus geboren.

Geburtsorte im Vergleich

Geburtshaus Bericht
Erst-/Mehrgebärende:


Alter der Schwangeren

Das Alter der Frauen lag zwischen 20-41 Jahren.


Verlegung

Von den 65 begonnenen Geburten wurden 15 Frauen (23,1%) während der Geburt und 1 Frau, wegen Blutungen und 1 Frau wegen der Naht, nach der Geburt in eine Klinik verlegt. 50 Kinder (76,9%) wurden im Geburtshaus geboren, davon wurde 1 Kind nach Schulterdystokie in die Kinderklinik gebracht. Das Kind erholte sich gut und ist heute bester Gesundheit.
Alle 18 Verlegungen geschahen in Ruhe im eigenen PKW oder Krankentransport bzw. das Kind, im Rettungswagen. Bei der Hälfte der Verlegungen gelang es uns, die Frauen weiterhin von einer Hebamme aus unserem Team in der Klinik zu betreuen.
Von den 15 Frauen, die während der Geburt verlegt wurden, waren 4 Mehrgebärende und 11 Erstgebärende. 1 der Mehrgebärenden musste wegen ausbleibender Wehentätigkeit, bei vorzeitigem Blasensprung nach 24h, in die Klinik gebracht werden und bekam ihr Kind dort dann spontan. 1 andere Frau wurde wegen Blutungen während der Geburt verlegt, bekam dort ihr Kind aber auch spontan. 1 Frau wollte auf Wunsch verlegt werden, auch diese gebar spontan. Bei 1 Frau mussten wir die Geburt wegen Geburtsstillstand abbrechen, nach Verlegung in die Klinik wurde die Geburt dann mit Kaiserschnitt beendet.
Von den 11 Erstgebärenden wurden 2 auf Wunsch verlegt, beide bekamen in der Klinik ihre Kinder spontan. Die 9 anderen Erstgebärenden fuhren in die Klinik wegen Geburtsstillstand, 8 endeten in einer Sectio, 1 Frau gebar auf normalem Weg.


Sectiorate

Daraus resultiert eine Sectiorate von 13,8% (9 von 65 Frauen). Im Vergleich: die durchschnittliche Kaiserschnittrate in Deutschland lag 2013 bei über 32%!


Verletzungen

Die Dammschnitt- (Epi-) rate lag im Geburtshaus 4% (2 von 50 Frauen).
15 Frauen (30%) hatten gar keine Geburtsverletzung und 18 Frauen (36%) gingen ohne größere Geburtsverletzung aus der Geburt im Geburtshaus hervor. 14 Frauen (28%), die eine Naht nach Geburt benötigten, konnten von den Hebammen im Geburtshaus versorgt werden, 1 Frau (2%) musste nach der Geburt zur Naht in die Klinik gebracht werden.


Gebärhaltung

Die 50 vollendeten Geburten im Geburtshaus verteilten sich wie folgt



Gewicht

Das leichteste Kind wog bei Geburt 2720g und das schwerste im Geburtshaus 4400g (ohne Verletzung der Mutter, im Hirtenstand, mehrgebärend). 4 Frauen entschieden sich noch um und bekamen ihr Kind nicht im Geburtshaus, sondern zu Hause. 2 Frauen bekamen ihre Kinder unerwartet zu Hause, obwohl sie in der Klinik zur Welt kommen sollten. 1 Paar entschied sich kurzfristig für das Geburtshaus und nicht für die Klinik.


Hausgeburt Bericht
Erst-/Mehrgebärende:


Alter der Schwangeren

Das Alter der Frauen lag zwischen 23-39 Jahren.


Verlegung

Wir hatten 5 Verlegungen in diesem Jahr. 1 Frau mußte wegen Blutungen nach der Geburt verlegt werden. 3 Frauen wurden wegen Geburtsstillstand verlegt, 2 davon bekamen eine Sectio, 1 gebar ihr Kind spontan. 1 Frau wurde auf Wunsch verlegt und bekam dann auch eine Sectio. Bis auf eine Frau konnten alle in der Klinik von einer Hebamme aus unserem Team weiter betreut werden.


Sectiorate

Bei 2 von 4 verlegten Frauen mußte die Geburt mit einem Kaiserschnitt beendet werden.


Verletzungen

Die Dammschnitt- (Epi-) rate lag im Hausgeburten bei 0% (0 von 35 Frau/en), 9 Frauen (29%) hatten gar keine Geburtsverletzung, und 11 Frauen (35,5%) gingen ohne größere Geburtsverletzungen aus den Hausgeburten hervor. 11 Frauen, die eine Naht nach Geburt benötigten, konnten von den Hebammen versorgt werden.


Gebärhaltung

Die 31 vollendeten Geburten zu Hause verteilten sich wie folgt



Gewicht

Das leichteste Kind wog bei Geburt 2960g und das schwerste im Geburtshaus 4420g . Bei 2 Frauen, die eigentlich im Geburshaus gebären wollten, ging es so schnell, dass die Kinder zu Hause das Licht der Welt erblickten. 2 Frauen bekamen ihre Kinder unerwartet zu Hause, obwohl sie in der Klinik zur Welt kommen sollten.